Pikto_HIntergrund_2.jpg

REZEPT

DES MONATS

Hier findest Du jeden Monat ein Rezept mit Produkten aus unseren Automaten zum Nachkochen.

GUTEN APPETIT!

Fenchel-Apfel Salat
mit Riebels feinen Fischmaultaschen

Zutaten in der Tüte des Monats:
1 Fenchel, 1 Apfel, 1 kleine Schalotte, Rosinen (etwa drei Stengel)

Zusätzliche Zutaten:

- Weisweinessig, Salatöl nach Wahl, etwas Butter (oder Alternative), Salz, Pfeffer, Salatgewürze (Majoran, Kerbel), etwas Zitronensaft (falls vorhanden)

Vorbereitung:
- Alle Zutaten waschen
- beim Fenchel die Stengel und Blätter abschneiden, längs halbieren und Strunk entfernen
- Fenchel längs in schmale Streifen schneiden und bereitlegen
- Schalotte schälen, in schmale Streifen schneiden und bereitlegen
- Petersilie kleinschneiden und bereitlegen
- in die Schüssel 1 EL Öl, 1 EL Essig und 1 EL Wasser geben
- Apfel geschält oder ungeschält (wie mans mag) in kleine Stücke schneiden und in die Schüssel geben
- (falls vorhanden, mit etwas Zitronensaft beträufeln)

Zubereitung:
- Die Pfanne mit wenig Öl auf mittlere Hitze bringen
- Fenchel- und Schalottenstreifen 3-4 min glasig andünsten
- Rosinen dazugeben, einmal durchmischen und in Salatschüssel geben
- Rückstände aus Pfanne entfernen und wieder etwas Öl zugeben
- Riebels Fischmaultaschen bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten leicht braun anbraten
- Währenddessen den Fenchel-Apfelsalat immer wieder gut durchmischen
- kurz vor Ende etwas Butter (oder Alternative) zugeben und Petersilie hinzufügen
- Einmal schön durchschwenken und anschliessend Servieren

Serviertipp: Portion Fenchel-Apfelsalat auf dem Teller mittig platzieren, Maultaschen diagonal halbieren und seitlich anlegen

Guten Appetit!

Kalte Gazpacho

 

Zutaten
für ca. 4 Portionen //
Zubereitungszeit etwa 25 min.


Aus der Gemüsetüte

- 1 Gurke

- 1 Paprika

- 1 Spitzpaprika

- 5 Tomaten

- halbe Zwiebel

 

Dazu noch

- 1 kleine Knoblauchzehe

- 500ml Tomatensaft

- 50ml Olivenöl

- 1 Zitrone

- 3 Scheiben Vollkorntoast

 

Gewürze

- Paprikapulver (1 EL)

- Salz

- Pfeffer

- Honig (5 TL)

- Oregano

Zubereitung:

  1. Paprika waschen und Kerngehäuse entfernen

  2. Gurken schälen und Kerngehäuse entfernen

  3. Paprika und Gurke in grobe Würfel schneiden 
    >> etwa ein Viertel davon fein würfeln als Suppeneinlage

  4. Tomaten kurz in kochendes Wasser legen, dann in Eiswasser abschrecken

  5. Gehäutete Tomaten vierteln, entkernen und in grobe Würfel schneiden

  6. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in kleine Würfel schneiden

  7. Toastbrot ohne Rinde in etwas Wasser einweichen

  8. In eine Schüssel die Zitrone auspressen

  9. die vorbereiteten Zutaten (ausser die Einlage) mit Paprikapulver und Olivenöl dazugeben und fein pürieren

  10. mit Salz, Pfeffer und Honig abschmecken

 

Serviertipp: Anrichten in einer flachen Schale, als Einlage die fein gewürfelte Gurke und Paprika als Garnitur mit Oregano

 

Guten Appetit!

Zwetschgenkuchen mit Streusel

Zutaten
(für eine 24 cm Springform)

 

Für den Teig:

• 250 g Mehl

• 100 g Zucker

• 100 g Butter

• 1 TL Backpulver

• 1 Ei

• Prise Salz

 

Für die Füllung:

• 1 kg Zwetschgen

Für die Streusel:

• 150 g Mehl

• 100 g Butter

• 100g Zucker

• 1 Prise Salz

• 1/2 Teelöffel Zimt

• 1 Prise Kardamom (optional)

 

Zubereitung:

 

Mürbeteig

Als erstes einen Mürbeteig aus den Teig- Zutaten bereiten. Dafür alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit der Hand verkneten, so dass eine Kugel entsteht. Dann den Teig in Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde im Kühlschrank legen. In der Zwischenzeit die Zwetschgen waschen, Stielen entfernen und die Zwetschgen mit einem Messer halbieren und entkernen.

Streusel

Jetzt wird der Teig für die Streusel zubereitet.
Dazu alle Zutaten in eine Schüssel geben und wieder mit der Hand verkneten. Der Teig ist feucht und nicht krümelig, er erinnert an Mürbeteig. Die Schüssel mit dem Streusel-Teig beiseite stellen.

 

Belegen des Kuchens

Den Boden einer Springform mit Backpapier belegen. Anschließend die Innenseiten der Springform einfetten und mit Mehl bestäuben.

Jetzt den Mürbeteig aus dem Kühlschrank holen und zu einer Rolle formen. Die Teigrolle in 1/3 und 2/3 teilen.

1/3 des Teiges kreisförmig ausrollen (in Größe des Bodens der
Springform). Anschließend den Mürbeteig auf den Boden der
Springform legen.

Den restlichen Teig (2/3) ca. 8 cm breit ausrollen und den Rand der Springform damit auskleiden. Dann den Teig am Boden und an den Innenseiten mit den Fingern gut andrücken.

Die halbierten und entsteinten Zwetschgen nun von außen nach
innen in die Springform setzen. Stelle die Zwetschgenhälften dabei aufrecht auf den Mürbeteig, so dass sie nicht flach im Kuchen liegen. Auf diese Weise wird der Kuchen schön hoch gebacken.

 

Den Backofen zwischenzeitlich auf 160°C (Umluft) vorheizen.

 

Danach die Streusel auf dem Kuchen verteilen.

Jetzt den Kuchen in den Backofen für ca. 50 Minuten backen. Nach der Backzeit den Zwetschgenkuchen in der Form auskühlen lassen.

Guten Appetit!